Zahnzusatzversicherung im Überblick 2021

Mit einer Zahnzusatzversicherung bieten Sie Ihren Zähnen einen entsprechenden Schutz. Es ist allerdings nicht einfach herauszufinden, welche Versicherung den besten Tarif anbietet. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen einen genauen Überblick über die verschiedenen Anbieter und ihre Angebote.

Versicherung
Beschreibung
Details

Deutsche Familienversicherung Zahnzusatzversicherung

  • keine Wartezeiten und keine Gesundheitsfragen Bei der Deutschen Familienversicherung ist bei keinem Tarif mit Wartezeiten zu rechnen. Der Versicherungsschutz gilt ab Abschluss.
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • bis zu 200 € Zahnprophylaxe pro Jahr
  • Erstattung auf Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie
  • Versicherungsschutz in seltenen Fällen begrenzt
  • Mobile Wallet-Card

Mehr Details
(32) Userbewertungen lesen »

Leistungen & Angebote:

Service & Beratung:

Website & Vermarktung:

Mehr Details

Basis 50*

ab 12,00 €

Komfort 70*

ab 17,00 €

Premium 90*

ab 21,50 €

DA Direkt Zahnzusatzversicherung

  • keine Wartezeiten Bei der Zahnzusatzversicherung von DA Direkt gibt es keinerlei Wartezeiten
  • 3 verschiedene Tarife
  • Sofort 100 % Kostenübernahme
  • Vorteile durch "dentolo"
  • keine Leistungsausschlüsse
  • keine Gesundheitsprüfung

Mehr Details
(10) Userbewertungen lesen »

Leistungen & Angebote:

Service & Beratung:

Website & Vermarktung:

Mehr Details

Komfort

ab 6,90 €

Premium

ab 13,90 €

Premium Plus

ab 16,90 €

Maxcare Zahnzusatzversicherung

  • keine Wartezeiten - Versicherungsschutz wirkt sofort Bei der Maxcare werden alle Tarife ohne jegliche Wartezeiten angeboten.
  • einfacher Onlineabschluss und täglich kündbar
  • Sicherung der bestmöglichen Zahnversorgung
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • einfacher und schneller Onlineabschluss
  • 100 % Kostenerstattung

Mehr Details
(30) Userbewertungen lesen »

Leistungen & Angebote:

Service & Beratung:

Website & Vermarktung:

Mehr Details

Basis*

ab 7,50 €

Komfort*

ab 14,50 €

Premium*

ab 21,50 €

 

Wieso sollte man eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

In der heutigen Zeit lauern viele Gefahren im Alltag, die dazu führen können, dass die eigenen Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden. Hierzu zählen nicht nur Süßigkeiten, sondern auch ein Unfall, Rauchen oder andere Umweltfaktoren können die Zahngesundheit negativ beeinflussen. Zum Glück gibt es Zahnzusatzversicherungen, denn diese sorgen dafür, dass nicht nur Defekte wieder kostengünstig repariert werden, sondern die Versicherer legen viel Wert aus Pflege und Vorsorge.

Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließt, der kann sich sicher sein, dass er Leistungen erhält, die dafür sorgen, dass die Zähne und das Zahnfleisch auch weiterhin gesund bleiben. Auf diese Weise können die eigenen Zähne bis in hohe Alter kinderleicht behalten werden. Wer dennoch Implantate oder Kronen benötigt, der bekommt diese von der Zusatzversicherung bezuschusst. Gerade Zahnersatz kann sehr ins Geld gehen, weshalb es sich hier besonders lohnt, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen, welche die Zähne rundum gut versorgt.

Für wen lohnt sich eine solche Versicherung?

Im Prinzip lohnt sich eine solche Versicherung für alle Menschen, denn egal, ob jemand nun schon mehrere Kronen besitzt oder ein komplett gesundes Gebiss hat, es kann schnell passieren, dass einmal die Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei besonders gesunden Zähnen sorgt die Zusatzversicherung dafür, dass die professionelle Zahnreinigung jedes Jahr übernommen wird und die Zähne somit auch weiterhin gesund bleiben. Bei Kronen und Implantaten ist die Pflege ebenfalls wichtig. Es kann außerdem auch hier passieren, dass mal eine Krone kaputt geht. Auch diese Kosten werden selbstverständlich von der Versicherung übernommen. Wer viel Wert auf seine Zähne legt, für den ist diese Zusatzversicherung genau das richtige Produkt. Auch für Kinder lohnt sich bereits eine solche Zusatzversicherung, da die Zähne bereits beim Durchbrechen ordentlich gepflegt werden sollten. Besondere Vorsorgemaßnahmen werden selbstverständlich auch von der Versicherung übernommen, sodass bereits die Kinderzähne strahlen können.

Muss man mit Wartezeiten rechnen?

Es kommt dabei immer darauf an, welcher Tarif gewählt worden ist und bei wem die Versicherung abgeschlossen wurde. In der Regel müssen Patienten bis zu acht Monate warten, bis sie die ersten Behandlungen bezahlt bekommen. Mittlerweile gibt es jedoch Versicherungsunternehmen, welche eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit anbieten. Hierbei muss der Patient lediglich eine Bescheinigung darüber abgeben, dass seine Zähne in einem gesunden Zustand sind. Dies wird beim Zahnarzt festgestellt. Dieser untersucht die einzelnen Zähne ganz genau und erstellt daraufhin ein Gutachten, welches an den Versicherer geschickt wird.

Es spielt dabei keine Rolle, ob der Patienten bereits Implantate oder Kronen besitzt, wichtig ist nur, dass diese alle in Ordnung und funktionsfähig sind. Auf diese Weise kann der Versicherungsschutz bereits ab dem Zeitpunkt beginnen, wenn der Patient den Vertrag unterschreibt. Dies hat den großen Vorteil, dass die Zähne bereits vom ersten Tag an gegen Schäden versichert sind.

Beachten Sie auf jeden Fall die Testergebnisse!

Es sollte immer darauf geachtet werden, wie die einzelnen Unternehmen bei Tests abgeschnitten haben. Auf diese Weise lässt sich leichter ermitteln, welche Versicherung nun die beste Variante für den Patienten ist. Ein Zahnzusatzversicherung Vergleich hilft ebenfalls dabei, dass der günstigste Preis für die Versicherung herausgesucht werden kann. Häufig bieten mehrere Unternehmen einen gleichen Tarif an, aber dies zu ganz unterschiedlichen Preisen. Gerade junge Menschen können hier noch einiges an Geld sparen, aber auch ältere Personen werden schnell sehen, dass jedes Unternehmen seine ganz eigenen Preise zusammensetzt. Jedes Jahr werden die einzelnen Versicherer genau geprüft. Hierbei wird auch darauf geachtet, welche Leistungen sie in ihrem Katalog anbieten und ob diese für den Patienten insgesamt lohnenswert sind. Ebenfalls kann geschaut werden, ob sich die Versicherung auch für kleine Kinder lohnen könnte.